Fuß­boden­heizung im Trockenbau

Ganzheitliche Modernisierung bei überschaubarem Aufwand. Fußbodenheizung nachrüsten im Trockenbau sorgt für einen großen Effekt bei relativ geringem, unkompliziertem und auch zeitschonendem Aufwand.

Vorteile einer Fußbodenheizung im Trockenaufbau

  • Einfache Montage
  • Überschaubarer Verlegeaufwand

Voraussetzungen für eine Fußbodenheizung im Trockenbau

  • Schwingungsfreier und stabiler Untergrund
  • Sanierungsbedarf als Ausgangssituation

Aufbau einer Fußbodenheizung im Trockenaufbau

Der Aufbau der ACTIFLOOR Fußbodenheizung im Trockenbau überzeugt mit einer besonders niedrigen Aufbauhöhe und lässt sich sauber und einfach umsetzen.

  1. Isolierung

    Dämmschüttung als Wärmedämmung und Trittschallminderung.

  2. Grobspannplatten

    Zum Beispiel 2 mm x 18 mm OSB-Nutfeder verschraubt.

  3. Wärmeleitplatten

    WLP 18 mm verschraubt. Zementgebunden und vollkommen gipsfrei.

  4. Heizungsrohr

    5-Schichten Verbundrohr PE-RT 10 mm x 1,3 mm.

  5. Bodenbelag / Fliesen

    Jeder (fußbodenheizungstaugliche) Bodenbelag möglich.

Anleitung zum Einbau einer Fußbodenheizung im Trockenbau

Mit ACTIFLOOR kann man die Fußbodenheizung selbst verlegen, da es im Trockenbau sehr einfach ist. Als Trockenaufbau wird ein Kreuzverband bestehend aus einer entsprechenden Isolierung und mindestens zwei Schichten Grobspannplatten 18 mm empfohlen. Auf diesen schwingungsfreien Untergrund werden die gipsfreien Wärmeleitplatten 18 mm verschraubt. Anschließend wird das 5-Schichten-Verbundrohr in die Nut eingelegt. Nach abschließender Druckprüfung kann der Bodenbelag, z. B. Fliesen oder Laminat, verlegt werden. Ein passender Fußbodenbelag kann die Effizienz der Fußbodenheizung im Trockenbau unterstützen. Üblicherweise werden in Bädern Fliesen verlegt und Laminat oder Bankett in den übrigen Räumen.

Materialbedarf bei Fußbodenheizung im Trockenbau

Der Materialbedarf bei der ACTIFLOOR Fußbodenheizung im Trockenbau beläuft sich im Grunde auf drei technisch ausgereifte Komponenten, die zu einem optimalen Ergebnis führen.

Materialbedarf je m² (ohne Zuleitung)

Material

Menge

Einheit

Wärmeleitplatte 18 mm

4

Stk

ACTINIVO Nivelliermasse (bei Klebeparkett, Linoleum, PVC-Böden und ähnlichem)

8

kg

Rohr 10 x 1,3

10

lfm

Kosten einer Fußbodenheizung im Trockenbau

Die Kosten für die Fußbodenheizung im Trockenbau variieren stark je nach individueller Ausgangssituation. Da diese Verlegeart vormals bei Sanierungen, Modernisierungen und Umbauten zum Einsatz kommt, ist die Abschätzung der Kosten nur nach Einschätzung der individuellen und tatsächlichen Ausgangssituation möglich. Wir machen gerne eine Einschätzung ihres Projekts und berechnen den genauen Materialbedarf und damit auch Preis für Ihr Vorhaben.
Haben Sie noch Fragen?Wir beraten Sie gerne Kontaktieren Sie uns

Wissenswertes über diese Aufbauvariante

Beim Einbau einer Fußbodenheizung tauchen stets viele Fragen auf. Hier möchten wir Ihnen mehr Informationen geben, damit Sie sich entscheiden können, ob ein Einbau im Trockenbau für Sie und Ihr Projekt infrage kommt.

Die Fußbodenheizung im Trockenbau nachrüsten

Kein Problem dank flachem Aufbau.

Weg von veralteten und unschönen Heizkörpern und hin zu angenehm spürbarer aber unsichtbarer Strahlungswärme. Bei Sanierungen haucht man bereits bestehenden und teilweise alten Gebäuden neues Leben ein – das gleiche gilt auch für die Wärme. Die niedrige Aufbauhöhe der Fußbodenheizung ACTIFLOOR macht sie perfekt, zum Fußbodenheizung nachrüsten im Trockenbau. Die gipsfreien Wärmeleitplatten messen nur 18 mm und lassen sich unkompliziert nachträglich einbauen. Damit ist ACTIFLOOR optimal für Modernisierungen oder Sanierungen im Altbau.

Der Umfang beim Nachrüsten einer Fußbodenheizung im Trockenbau

Großer Effekt bei überschaubarem Aufwand.

Das Einbringen von Wärme ist beim Verlegen der Fußbodenheizung im Trockenbau unkompliziert und ohne kosten- und zeitintensiven Umbau möglich. Ohne Herausreißen von Fliesen oder gar Aufschremmen von Estrich und Unterbau, also ohne die Substanz des Gebäudes anzugreifen, bietet ACTIFLOOR die perfekte Lösung, wenn tatsächlich nur die Heizung modernisiert werden soll, ohne einen Komplettumbau zu vollziehen – optimal auch wenn nur einzelne Räume saniert werden sollen.

Die Reaktionszeit der Fußbodenheizung Trockenbau

Schnell, schneller, ACTIFLOOR.

ACTIFLOOR lässt sich ähnlich gut regulieren wie ein herkömmlicher Heizkörper – bei den gesundheitlichen und ästhetischen Aspekten einer Fußbodenheizung. So lässt sich in wenigen Minuten in jedem Raum die persönliche Wohlfühltemperatur erreichen.

Alternative Einbauvarianten

Wenn die Fußbodenheizung im Trockenbau nicht für Ihr Projekt in Frage kommt, gibt es noch weitere Alternativen, von denen eine auf jeden Fall optimal für Ihre persönliche Zielerreichung ist.

Grafik einer ein gebauten Actifloor Fußbodenheizung im Nassaufbau

Nassaufbau

Das Nasssystem eignet sich für stabile, plane Untergründe auf zementärer Basis wie z.B. Estrich oder Beton.

Grafik einer eingebauten Actifloor Fußbodenheizung im Hartschaumplattenaufbau

Hartschaum­plattenaufbau

Um bei Sanierungen eine zusätzliche Isolierung einzubringen eignet sich diese Aufbauvariante.

Grafik einer eingebauten Actifloor Fußbodenheizung ohne Estrich

Neubau ohne Estrich

Haben Sie bereits an eine Wandheizung gedacht?

Fußboden- und Wandheizung – die perfekte Kombination

Sie wissen schon wie Sie Ihre Räume einrichten wollen? Dann möchten wir Ihnen unsere Wandheizung ans Herz legen. Bei der Wandheizung wird der Körper noch besser von Wärme angestrahlt und mehr Energie in den Raum gegeben. Ein weiterer Vorteil: Unser Heizsystem kann ebenfalls kühlen. Damit dabei die Füße nicht zu kalt werden, lohnt sich die Montage einer Wandheizung. Mit der Fußbodenheizung bleiben Sie hingegen flexibel und können Ihre Möbel umstellen wann immer Sie wollen.

Nie mehr kalte Füße!

Jetzt Kontakt aufnehmen